Teilnahme an der MF-Tokyo in Japan vom 12. bis 15. Juli 2017 

Vom 12. bis 15. Juli 2017 werden Hatebur und Carlo Salvi gemeinsam an der alle zwei Jahre stattfindenden MF-Tokyo in Japan teilnehmen. Die Messe konzentriert sich auf die metallumformende Industrie. Mehr als 30‘000 Besucher besuchten in den letzten Jahren die Ausstellung und liessen sich von über 1‘500 Firmen die neuesten Produkte und Services zeigen.

Dieses Jahr nehmen Hatebur und Carlo Salvi auf einem gemeinsamen Stand teil. Vor Ort wird die neue Hatebur Coldmatic CM 725 präsentiert, ein flexibler 7-Stufen-Kaltumformer, für höchste Präzision und hohe Produktivität von komplexen Teilen. Zusätzlich wird Carlo Salvi auf ihrer 2 Matrizen 4-Schlagpresse CS 246 E WS live die Fertigung von Titanteilen präsentieren.

Besuchen Sie uns in der East Hall 6, am Stand Nr. 6.07, wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Neuer Auftritt von Hatebur und Carlo Salvi 

Seit April 2016 gehört Carlo Salvi S.p.A. zu Hatebur. Damit wir auch im Alltag unsere Zusammenarbeit und den daraus erwachsenden Vorteil für unsere Kunden zeigen können, haben wir ein gemeinsames neues Erscheinungsbild erarbeitet.

Zusammengefasst unter einem gemeinsamen Dach bieten die zwei Marken Hatebur und Carlo Salvi ihre Leistungen auch weiterhin an den verschiedenen Standorten an. Mit ihren Lösungen verschaffen sie ihren Kunden nachhaltige Vorteile in ihren Märkten. So lässt sich auch unser Leitgedanke erklären:

Our performance. Your advantage.

Ab 11. Juli 2017 wird nun schrittwiese das neue Erscheinungsbild mit den einander angeglichenen Logos, einer einheitlich gestalteten Produktdokumentation, einer neuen Website und diversen weitern Massnahmen eingeführt.


Hatebur und Carlo Salvi beschliessen gemeinsame Zukunft 

Die in Reinach beheimatete Hatebur Umformmaschinen AG verstärkt sich mit Wirkung vom 1. April 2016 mit der Carlo Salvi. Die Schweizer übernehmen sämtliche Aktien des italienischen Unternehmens sowie alle Mitarbeiter. Ebenso sollen die Standorte bestehen bleiben. Die erfolgreiche Marke Carlo Salvi wird weitergeführt.

Thomas Christoffel, CEO von Hatebur, sieht in dem Zusammenschluss grosses Potential: „Die Verbindung von Hatebur und Carlo Salvi wird die Positionen von beiden Firmen weiter stärken und die Märkte geografisch perfekt ergänzen“.
„Dank der geringen Überschneidung der Produktsortimente profitieren unsere Kunden neben einem breiteren Angebot aus einer Hand, vor allem von innovativen Technologien und Services im Bereich Kalt- bis Warmmassivumformung“, so Dr. Sergio Ziotti, bisheriger Eigentümer und CEO der Carlo Salvi.

Hatebur entwickelt und vertreibt weltweit Umformmaschinen für die Kalt- und Warmmassivumformung. Die 1930 gegründete Firma ist vollständig in Familienbesitz und beschäftigt zurzeit rund 180 Mitarbeiter an den Standorten in der Schweiz, China, Japan und Deutschland.

Carlo Salvi entwickelt, fertigt und vertreibt weltweit Umformmaschinen für die Kaltmassivumformung. Die 1939 gegründete Firma beschäftigt zurzeit rund 92 Mitarbeiter an den Standorten in Italien, China, USA und UK.

Rückfragen: Thomas Christoffel, CEO Hatebur Umformmaschinen AG.
Thomas.Christoffel(at)hatebur.ch; Tel.: +41 61 716 21 11
Hatebur Umformmaschinen AG, General Guisan-Strasse 21, CH-4153 Reinach, Switzerland

Für Details: www.carlosalvi.it