Lieferantenportal

Lieferantenqualifizierung bei Hatebur

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir freuen uns, Sie bei der Hatebur Lieferantenqualifizierung begrüssen zu dürfen. Um Lieferant von Hatebur zu werden, ist es notwendig, den nachfolgenden Qualifizierungsprozess erfolgreich zu durchlaufen:

Schritt 1

Lieferantenbewerbung

Bitte tragen Sie in der beiliegenden Maske die Grunddaten Ihres Unternehmens ein und teilen Sie uns mit, in welchen Warengruppen Sie sich um eine Zusammenarbeit bewerben. Das Ausfüllen des Formulars beansprucht ca. 10 Minuten. Nach dem Speichern werden Ihre Daten in eine Datenbank übertragen und Ihr zuständiger Ansprechpartner automatisch über Ihre Bewerbung informiert.

Schritt 2

Lieferantenselbstauskunft

Sobald wir auf der Suche nach weiteren Lieferanten im angegebenen Bereich sind, wird Sie der zuständige Ansprechpartner von Hatebur kontaktieren. Er wird Sie bitten im Formular Lieferantenselbstauskunft Ihre Grunddaten der Lieferantenbewerbung zu bestätigen, sowie weitere Daten über Ihre Organisation, Ansprechpartner und Ihr Qualifizierungsprofil zu ergänzen. Dies Daten beinhalten auch alle Informationen die wir benötigen, um Ihr Unternehmen als neuen Kreditor anzulegen.

Schritt 3

Zulassungsaudit

Vor erstmaliger Erteilung eines Auftrages wird bei Ihnen vor Ort ein Audit durchgeführt. Während des Vor-Ort-Audits werden Sie um nähere Informationen gebeten. Auf diese Weise überzeugen wir uns davon, dass Sie ein geeigneter Partner sind, mit dem wir die vor uns liegenden Herausforderungen meistern.

Schritt 4

Lieferantenmanagement

Die Lieferantenqualifizierung ist der erste Schritt im Lieferantenmanagement. Haben Sie den Lieferantenqualifizierungsprozess erfolgreich durchlaufen, gelten Sie als qualifizierter Lieferant, und einer Auftragserteilung durch unser SCM-Team nichts mehr im Weg. Der Ihnen bekannte zuständige Ansprechpartner wird Sie im weiterführenden Prozess betreuen:

  • Lieferantenbewertung
  • Lieferantenentwicklung
  • Lieferantenintegration (Wertanalyse, Advanced Purchasing)
Supply Chain Management

Supply Chain Management

SCM bei Hatebur

Unter Lieferkettenmanagement (Supply Chain Management) versteht man die Planung und Steuerung aller Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Beschaffung und Weiterverarbeitung von Gütern und die gesamte damit einhergehende Logistik. Eine wichtige Rolle spielt hierbei auch die Koordination und Kooperation mit Kanalpartnern, die Lieferanten, Vermittler, Dienstleister und Kunden sein können. Im Grunde genommen bedeutet Lieferkettenmanagement die Steuerung von Angebot und Nachfrage in und zwischen Unternehmen. (Fachverband für Lieferkettenverwaltung; cscmp.org)

Hatebur ist kompetenter Partner für horizontale Kalt- und Warmpressen. Als Marktführer bieten wir unseren Kunden hochwertige und innovative Umformmaschinen und zugehörige Verfahrensentwicklung an.

Um unseren hohen Ansprüchen gerecht zu werden, rücken neben Funktion, Innovation und Qualität unserer Produkte verstärkt Kriterien wie Kostenstruktur (Total Cost of Ownership), Produkteinführungszeiten (Time-to-Market) und die Erfüllung der Serviceanforderungen ins Zentrum unseres Handelns. Zur Umsetzung nutzen wir Werkzeuge wie Wertanalyse und Advanced Purchasing.

Dies bedingt für den Bereich Supply Chain Management die permanente nachhaltige Optimierung der Lieferketten. Die Herausforderung im Management der Lieferketten besteht nun darin, mit den richtigen Lieferanten in der Lieferkette zusammenzuarbeiten. Falls Sie sich angesprochen fühlen und uns bei unserer Weiterentwicklung unterstützen möchten, lesen Sie weiter und nutzen Sie unser SCM-Portal.

Ralf Lauer
Bereichsleiter Supply Chain Management

 

Haben Sie Fragen?

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und erkläre mich damit einverstanden!