Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Simulation von Umformprozessen

Ausgereifte Produkte durch endproduktnahe Simulationsprozesse.

Moderne Computersoftware und jahrelang aufgebautes Know-how machen es möglich, selbst schwierige Umformprozesse auf verschiedene Arten zu simulieren. Diese Prozesse tragen massgeblich dazu bei, die Risiken und auch die zeitlichen und finanziellen Aufwendungen zu reduzieren. Entwicklungsingenieure greifen hierbei auf eine grosse Wissensdatenbank bestehend aus Parametern der Umformmaschinen und den physikalischen Umformprozessen zurück.


Prozesssimulation

Kürzere Entwicklungszeiten und ausgereifte Produkte durch hohe Präzision der Simulation.

Mit modernster Software werden virtuelle 2D- und 3D-Modelle erstellt, welche das Verhalten der entstehenden Umformwerkzeuge und die Eigenschaften des Pressteils bereits im Entwicklungsstadium prognostizieren. Komplexeste Verfahren lassen sich analysieren und entsprechend optimal auslegen. Durch die hohe Präzision der Simulation reduzieren sich die Entwicklungszeiten massgeblich und der Kunde erhält ein ausgereiftes Produkt.

Kinematische Untersuchung (TTC)

Erhöht die Produktionssicherheit 

Neben der Teilesimulation des Umformprozesses wird ein speziell auf die hauseigenen Kalt- und Warmpressen ausgelegter Simulationsprozess des kinematischen Teiletransports innerhalb der Presse angeboten. Diese Untersuchung erhöht die Sicherheit gegenüber möglichen Kollisionen von Zangenschuhen und dem Werkzeug. Maschineneinstellparameter wie Zangenschliessen bzw. –öffnen sowie Auswerfer- und Abstreiferhübe lassen sich mit dieser Simulation ebenso optimieren.

Haben Sie Fragen?

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und erkläre mich damit einverstanden!